Wieso es dir schwerfällt, Gefühle auszudrücken

Ist dir schonmal aufgefallen, dass du gern etwas gesagt hättest, aber stattdessen geschwiegen hast? Hat dich etwas verletzt und anstelle es anzusprechen, hast du dich zurück gezogen? Gefühle ausdrücken fällt dir generell sehr schwer und das zu recht, denn du hast es auch nie gelernt.

Obwohl es für unser Wohlbefinden so essentiell ist, unsere Gefühle auszudrücken, fällt es uns schwer. Gestaute Gefühle, sprich Emotionen, die nicht rausgelassen wurden, machen uns auf Dauer krank. Dies belegen zahlreiche Studien. Also ist es höchste Zeit, zu lernen, die Gefühle zu fühlen und ihnen Ausdruck zu verleihen.

Doch nicht nur zum Wohle unseres Wohlbefindens sollten die Emotionen an die Oberfläche kommen. Auch für die zwischenmenschliche Kommunikation ist es ein Bedürfnis, dich auszudrücken. Denn du hast ein Recht, zu sagen, wenn dich etwas verletzt hat.

Der Ursprung

Aber weshalb stecken wir unsere Gefühle immer wieder zurück? Der Ursprung liegt, wie bei so vielem, im Kindesalter. Wie oft hast du den Satz gehört: «Reiss dich zusammen!», «Hör auf zu weinen!», «Sei still.», «Das ist doch nicht schlimm!».

Obwohl diese Ausdrücke mit keinerlei Böswilligkeit ausgesprochen wurden, haben sie sich in unserem kleinen Unterbewusstsein verankert. Ein Gefühlsausbruch zu haben wurde oftmals als etwas schlechtes dargestellt. Hinzu kommt, dass uns die vorhergehende Generation auch nie vorgelebt hat, seine Gefühle auszudrücken.

Gefühle zu haben ist in unserer Gesellschaft mit Schwäche verlinkt. Eigentlich absoluter Schwachsinn, aber irgendwie konnte sich dies einbürgern. Gefühle zeigen ist das absolute Gegenteil von Schwäche – Es zeigt von enormer Stärke.

Schritt für Schritt Anleitung

Glücklicherweise ist es nie zu spät, mit etwas Neuem zu beginnen. Lass uns gerne einen Blick darauf werfen, wie du Gefühle zulassen und ausdrücken kannst:

An dieser Stelle möchte ich anfügen, dass Gefühle zulassen nicht unbedingt mit Tränen in Verbindung steht. Wenn du deine Gefühle wahrnehmen kannst und es sogar zu benennen schaffst, hast du bereits die Macht darüber.

"Gefühle sind Indikatoren, wo wir noch ungeheilte Wunden haben."

Gerne unterstütze ich dich auf deinem Weg, um deine Gefühle wieder zu spüren zu können und deine emotionalen Grenzen zu wahren.

Ein Gefühl zeigt sich immer. Nehmen wir mal an, jemand hat bei dir einen Wunden Punkt getroffen. Was du bislang getan hast, ist, die Empfindung einfach abzuschütteln. Vielleicht mit Ironie oder Ignoranz. Aber was würde wohl passieren, wenn du einfach mal in die Beobachterrolle gehst und schaust, wie das sich in deinem Körper anfühlt. 

Fühlt es sich an, wie ein Vulkan der hochsteigt? Wird deine Atmung vielleicht schwerer, ein Gewicht legt sich auf deinen Brustkorb? Was passiert?

Versuche diese Übung, ohne eine Bewertung darüber zu machen, was gerade passiert. Denn so lernst du allmählich wieder, deine Gefühle wahrzunehmen.

Wenn du ein Gefühl spürst, kannst du es auch benennen, ob es Wut, Trauer oder Angst ist.

Gefühle sind Indikatoren, wo wir noch ungeheilte Wunden haben.

Anhand des nun enttarnten Gefühls können wir ihm einen angemessenen Ausdruck verleihen. «Dies hat mich verletzt und wütend gemacht. Ich brauche einen Moment, um runter zu kommen.» 

Einem Gefühl Ausdruck zu verleihen ist ein wichtiger Schritt um emotionale Grenzen zu wahren und sich selber treu zu bleiben. 

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kontaktiere mich.

Fülle das Formular aus, damit ich dich zu einem für dich passenden Zeitpunkt kontaktieren kann.

Ich werde mich schnellstmöglich bei dir melden. Vorgespräche sind selbstverständlich unverbindlich und kostenlos.

Anfrage Gruppencoaching

Verfolgt ihr ambitionierte Ziele als Team? Gerne erstelle ich für euch ein passendes Angebot!

 

Bestelle Das Selbst-Reflexionsbuch

Das Selbst-Reflexionsbuch ist ein Arbeitsbuch rund um das Thema Reflexion und Persönlichkeitsentwicklung. Mit über 70 Seiten voller reflektierender Fragen zu deiner Gefühlslage, deiner Zukunft und deinen Wünschen, ist es ein effektives Werkzeug für deine Persönlichkeitsentwicklung.

Das Buch für alle, die eine tiefere Art von Journaling suchen.

Fr. 35.– inkl. MwSt und Versand